logo wittich domstadtLimburg-Lindenholzhausen. Es gibt es einen Geburtstag zu feiern, den von Winfried Jung, dem langjährigen und verdienten Mitglied unseres Verschönerungsvereins von Lindenholzhausen (VVL). Er wird am 9. August 80 Jahre alt ...

Winfried JungBild: Winfried Jung

Winfried Jung zählt noch zu der ganz alten Garde der Lindenholzhäuser Bürger, die sich im Rahmen des VVL über Jahre und Jahrzehnte um den Ort verdient gemacht hat. Der damalige VVL - wir sprechen hier von seiner Blütezeit vor über 40 Jahren - hat viele gute Ideen zur Verschönerung und Bereicherung der Ortslandschaft realisiert, von denen hier nur einige erwähnt werden können.
Wer erinnert sich noch an den Trimmdichpfad am Wingertsberg, der vom VVL in den 50er Jahren errichtet worden ist (und später leider nach Verwitterung und Vandalismus abgebaut werden musste). Auch der Spielplatz an der hinteren Lindenstraße (am Feld) trägt die Handschrift des VVL aus jenen Tagen. Dazu kommen die ungezählten Arbeitseinsätze (vor allem an Samstagen), an denen Winfried Jung und seine 10 bis 15 Mitstreiter aus Vorstand und Beisitzerkreis sich um den Aufbau, den Erhalt oder die Verschönerung von Bänken, Nistkästen, Wegen etc. gekümmert haben. Ein besonderes Anliegen waren ihm die Ortseingangsschilder - den ersten Visitenkarten eines jeden Ortes -, um deren Pflege und Erhaltung er sich über viele Jahre persönlich gekümmert hat.
Jährlicher Höhepunkt war sicher das Waldfest, das in seiner ursprünglichen Form das letzte Mal 1970 vom VVL ausgerichtet wurde. Als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr hat Winfried Jung hier seinen Löschzug hoch zum Grillplatz gelenkt, um dort die Wasserversorgung sicherzustellen. Das Jahr 1970 ist ihm noch besonders erinnerlich, da er sich beim Zeltabbau schwer den Arm gebrochen hat.

Hinweis: Verwendung der Artikel mit freundlicher Genehmigung der Wittich Verlage KG, Höhr-Grenzhausen.