Shadow
Slider

Lindenholzhausen feiert den Aufstieg in die Kreisliga A!

vom 27.06.2007:
Lindenholzhäuser feiern ihre erfolgreichen TuS-Mannschaften

Limburg-Lindenholzhausen. Stolz sei er, sagte der Vorsitzende der TuS Lindenholzhausen, Bernd Friedrich, auf der Meisterschaftsfeier für die A-Liga-Seniorenmannschaft und die D-7-Junioren, die Meister der Kreisklasse geworden sind.

Eine große Gästeschar hatte sich drei Jahre nach der Meisterschaft in der B-Liga im Festzelt versammelt. Auch Bürgermeister Martin Richard, Ortsvorsteher Franz-Josef Zeidler (beide CDU), Kreisfußballwart Holger Henkel, Kreisschiedsrichterobmann Toni Stillger und Bezirksliga-Klassenleiter Günter Habel ließen es sich nicht nehmen, den Fußballern zu ihren großartigen Erfolgen zu gratulieren.

Den Aufwind innerhalb des Vereins könne man körperlich spüren, sagte Bernd Friedrich in seiner Begrüßungsrede und sprach von einer gut funktionierenden Zusammenarbeit zwischen Jugend- und Seniorenabteilung. Er dankte besonders dem Fußball-Abteilungsleiter Michael Dobranz für seine geradlinige Arbeit, Michael „Kögl“ Rompel für dessen Jugendarbeit, die dieser mit sehr viel Herzblut verrichte, und nicht zuletzt Walter Brahm, der schon seit Jahren großen Anteil an den Erfolgen der Jugendmannschaften habe.
 
Dass die TuS Lindenholzhausen in der kommenden Saison in der Bezirksliga spielt, hat der Verein nach Worten von Michael Dobranz vor allem Trainer Markus Immel zu verdanken, der vor der Saison zu der TuS gestoßen war. „Markus Immel hat alles im Griff“, sagte Dobranz und verwies auf die herausragende Statistik der Mannschaft in der vergangenen Saison. Nur drei Mal musste die Elf den Platz als Verlierer verlassen.

Die D-Jugendlichen hatten in ihrer Kreisklassenrunde kein Spiel verloren, 141 Tore geschossen und lediglich 21 Gegentreffer kassiert. Eine herausragende Bilanz der Youngsters, die ebenso wie die Seniorenmannschaft auf der Bühne gefeiert wurden.

Die TuS Lindenholzhausen bezeichnete Bürgermeister Martin Richard als Paradebeispiel für einen Verein, der sich intensiv um Jugendliche kümmere. „Zu viele Sportvereine werden nach dem Tabellenstand der 1. Mannschaft bewertet. Dabei ist es wichtig, den Jugendlichen durch eine funktionierende Jugendarbeit Perspektiven zu eröffnen“, sagte Richard. Der TuS wünschte er in der neuen Bezirksligasaison viel Glück und er forderte die Zuschauer auf, der Mannschaft auch in der nächst höheren Klasse die Daumen zu drücken.

Franz Josef Zeidler, Holger Henkel und Günter Habel gratulierten mit ihren Wortbeiträgen ebenso wie Karl-Heinz Dernbach für die Ortsvereine und Peter Schmitt (TuS Dietkirchen) im Namen der anwesenden Vertreter von befreundeten Vereinen. (bb)
 

vom 22.06.2007: „Hollese“ feiert sein Meister-Team

Limburg-Lindenholzhausen. Die TuS Lindenholzhausen lädt Freunde, Fans und Gönner zur Feier ihrer Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga A ein. Der Erfolg wird am Samstag, 23. Juni, ab 19.30 Uhr, im Festzelt auf dem Sportplatz gewürdigt. (mor)
 

vom 21.05.2007:  Lindenholzhäuser Meisterstück in Selters

Limburg-Weilburg. Zwei Mannschaften haben gestern sicher heftig gefeiert. Die TuS Lindenholzhausen wurde nach dem 3:1 bei der SG Selters Meister und auch die unterlegene Mannschaft durfte sich freuen, da die SG Kirberg/Ohren ihre Schwächephase der letzten Wochen fortsetzte und auf eigenem Platz nur 1:1 gegen die SG Kirschhofen/Odersbach spielte. Kirberg/Ohren spielt nun die Aufstiegsrelegation gegen den RSV Dauborn. Ein echtes Nachbarschaftsduell. (bb)
 
FUSSBALL-KREISLIGA A

SG Selters - TuS Lindenholzhausen 1:3 (1:2). Die Gäste waren in der ersten Hälfte das klar bessere Team und gingen verdient durch Küller in Führung. Auch in der Folgezeit hatte Selters Glück, als ein Treffer von Vicente wegen angeblichen Abseits nicht gegeben wurde. Nach Knoches 0:2 schien die Partie bereits entschieden, jedoch konnte Charrak mit dem Pausenpfiff auf 1:2 verkürzen. Im zweiten Durchgang schaltete Lindenholzhausen einen Gang runter, und die Heim-Elf kam besser ins Spiel. Markic hatte freistehend die Riesenchance zum Ausgleich, doch sein Schuss strich um Millimeter am Pfosten vorbei. Mit dem Schlusspfiff markierte Küller nach einem Konter den am Ende verdienten 3:1-Gästesieg.

SG Selters: Weinrauch, Eufinger (46. Schardt), Zabel, Markic, Schorr, König, Mathon, Schneider, Charrak, Penner, Roos (70. Gotthardt)– Lindenholzhausen: Sebastian Schmitt, Dominik Schmitt, Christian Roos, Rudolph, Dietz (56. Rompel), Knoche (65. Daniel Roos), Küller, Förster, Blazquez, Jung-König, Vicente (88. Engelhart)– Tore: 0:1 Küller (9.), 0:2 Knoche (32.), 1:2 Charrak (45.), 1:3 Küller (90.)– SR: Ilev (Niedershausen)– Zuschauer: 300– Reserven: .2:5.
 
Den Spielbericht finden Sie [hier].
Bilder vom Meister Lindenholzhausen finden Sie [hier].
Weitere Bilder finden Sie [hier]. 
 

Terminkalender

01. Aug. 2019
16:00 Uhr -
Offenes Volksliedersingen - 'Cäcilia'-Chöre
15. Aug. 2019
19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Bildstockgang - KAB
17. Aug. 2019
16:00 Uhr -
Sommerfest - VdK
18. Aug. 2019
10:30 Uhr - 14:30 Uhr
Sommersportfest - TuS
05. Sep. 2019
16:00 Uhr -
Offenes Volksliedersingen - 'Cäcilia'-Chöre
06. Sep. 2019
00:00 Uhr
Hollesser Kirmes - Kirmesburschen
07. Sep. 2019
00:00 Uhr
Hollesser Kirmes - Kirmesburschen
08. Sep. 2019
00:00 Uhr
Hollesser Kirmes - Kirmesburschen
09. Sep. 2019
00:00 Uhr
Hollesser Kirmes - Kirmesburschen
22. Sep. 2019
00:00 Uhr
Chorwettbewerb - ensemble vocale

Webcam

Webcam LHH